Flächennutzungsplan: Bewertung der Zukunftsszenarien

Flächennutzungsplan: Bewertung der Zukunftsszenarien

Sechs Szenarien für Freiburgs Zukunft: Gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Chancen und Herausforderungen wurden für die Stadt Freiburg analysiert und daraus Szenarien gestaltet. Sie zeigen ein breites Spektrum möglicher Entwicklungen auf. Schauen Sie sich die Szenarien auf freiburg.de/uebermorgen an.
Was finden Sie in den einzelnen Szenarien gut? Was nicht? Welche Chancen oder auch Risiken sehen Sie in den beschriebenen, möglichen Zukünften? Ihre Meinung zählt: Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie uns, besser zu verstehen, wie Sie sich Ihre Stadt, die Flächen und deren Nutzung in Zukunft vorstellen.

Noch 9 Tage
1.715 Bewertungen 377 Kommentare

Smarte Öko-City

Konzentrierte Verdichtung in die Höhe

Kernentwicklungen

In der Stadt Freiburg geben eine hohe Innovationsbereitschaft und starke Technologieorientierung der Digitalisierung einen starken Schub, die in vielen Bereichen für effiziente Ressourcennutzung und Prozesse sorgt. Die Möglichkeiten, neue Flächen auszuweisen, sind stark begrenzt. Gleichzeitig zieht es viele Menschen nach Freiburg. Um den Wohnraumbedarf zu decken, wird in innerstädtischen Lagen in die Höhe gebaut, und das nach höchsten ökologischen Standards. Die begrünten und hochmodernen Wohnanlagen sind zum prägenden Bild der Stadt geworden. Auch in weiteren Stadtfunktionen wie Gewerbe, Soziale Infrastruktur oder Handel steht eine vertikale und flächensparende Entwicklung im Vordergrund.

Durch den sinkenden pro Kopf-Wohnflächenverbrauch und das konsequente Verdichten in die Höhe ging das Schaffen von Wohnraum nicht zu Lasten von Grün- und Freiflächen. In Freiburg hat sich im gesamten Stadtgebiet eine starke Nutzungsmischung etabliert und, wo möglich, werden Räume zu unterschiedlichen Zeiten für verschiedene Funktionen genutzt (Multicodierung).

Mehr Informationen zum Szenario auf: www.freiburg.de/ uebermorgen

Szenario 2

 

Stellen Sie sich vor, Sie sind im Jahre 2040. Die Stadt Freiburg ist stark ökologisch und technologisch ausgerichtet und wächst, um Flächen zu sparen, in die Höhe:

Frage 2 (18 Kommentare)

In diesem Szenario werden mehrgeschossige, begrünte und hochmoderne Wohnanlagen zum prägenden Bild der Stadt, um möglichst viel Wohnraum zu schaffen. Finden Sie es richtig in die Höhe zu bauen, um damit Grün- und Freiflächen zu erhalten?

Frage 3 (14 Kommentare)

Ver- und Entsorgungssysteme sind weitestgehend digitalisiert und passen sich „intelligent“ an die Bedarfe der Menschen an (z.B. Straßenbeleuchtung schaltet sich ein, wenn Menschen vorbeigehen). Finden Sie richtig, dass die Stadt in solche Technik investiert?

Frage 4 (11 Kommentare)

Um Fläche effizient zu nutzen, werden viele Räume in der Stadt mehrfach genutzt (z.B. wird die Kita am Abend zum Seniorentreff). Sollte in Zukunft ihrer Meinung nach vermehrt auf Mehrfachnutzung von Flächen geachtet werden?

Frage 5 (19 Kommentare)

Welche Entwicklungen in diesem Szenario finden Sie besonders positiv? Was macht Ihnen Sorgen? Welche Fragen bleiben für Sie bei diesem Szenario noch offen?