Flächennutzungsplan: Bewertung der Zukunftsszenarien

Flächennutzungsplan: Bewertung der Zukunftsszenarien

Sechs Szenarien für Freiburgs Zukunft: Gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Chancen und Herausforderungen wurden für die Stadt Freiburg analysiert und daraus Szenarien gestaltet. Sie zeigen ein breites Spektrum möglicher Entwicklungen auf. Schauen Sie sich die Szenarien auf freiburg.de/uebermorgen an.
Was finden Sie in den einzelnen Szenarien gut? Was nicht? Welche Chancen oder auch Risiken sehen Sie in den beschriebenen, möglichen Zukünften? Ihre Meinung zählt: Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie uns, besser zu verstehen, wie Sie sich Ihre Stadt, die Flächen und deren Nutzung in Zukunft vorstellen.

Noch 9 Tage
1.715 Bewertungen 377 Kommentare

Gesunde Selbstversorgerstadt

Polyzentrale Stadt der kurzen Wege

Kernentwicklungen

Gesundheit und eine ökologische Lebensweise sind den Freiburgerinnen und Freiburgern ein hohes Gut: Sie ernähren sich gesund, bewegen sich viel und halten sich gerne draußen auf. Eine geringe wirtschaftliche Dynamik lässt in Verbindung mit der Zunahme unsicherer Arbeitsverhältnisse das durchschnittliche Einkommensniveau im Vergleich zu Anfang der 2020er Jahre sinken. Suffizienz (die Minimierung des eigenen ökologischen Fußabdrucks) erhält einen kräftigen Schub. In Kooperation mit der Region wurde eine Kreislaufwirtschaft realisiert, also eine weitestgehende Wiederverwertung von Produkten und Materialien.

Die stetig gewachsene Dichte verteilt sich in die Region. In den Ortslagen haben sich kleinere Zentren herausgebildet, in denen alles auf kurzen Wegen mit Rad- oder Fußverkehr erreichbar ist und die durch einen gut ausgebauten ÖPNV miteinander verbunden sind.

Mehr Informationen zum Szenario auf: www.freiburg.de/ uebermorgen

Szenario 3

Stellen Sie sich vor, Sie sind im Jahre 2040. Das Streben nach einem gesunden Lebensstil und einer ökologischen Orientierung haben höchste Priorität und beeinflussen die Stadtstruktur in allen Bereichen:

Frage 2 (7 Kommentare)

Die Menschen achten in diesem Szenario stark auf ihren ökologischen Fußabdruck. Der Konsum wird insgesamt zurückgefahren. Können Sie sich vorstellen Waren vermehrt zu tauschen, auszuleihen und zu reparieren?

Frage 3 (10 Kommentare)

Rad- und Fußverkehr zum Wohle der Gesundheit spielen in diesem Szenario eine wichtige Rolle. Alles was man zum Leben braucht ist in der Nähe. Der ÖPNV ist bis in die Region gut ausgebaut. Könnten Sie sich in diesem Szenario vorstellen auf ein eigenes Auto zu verzichten?

Frage 4 (10 Kommentare)

In diesem Szenario stellt sich die Landwirtschaft in großem Umfang auf ökologische und regionale Produktion um. Der Direktvertrieb hat an Bedeutung gewonnen. Unterstützen Sie diese Entwicklung?

Frage 5 (21 Kommentare)

Welche Entwicklungen in diesem Szenario finden Sie besonders positiv? Was macht Ihnen Sorgen? Welche Fragen bleiben für Sie bei diesem Szenario noch offen?