Häuser umgeben von Weinbergen

Rahmenplanung Tuniberg: Räumliches Leitbild

Waltershofen, Opfingen, Tiengen und Munzingen besitzen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Jede der vier Freiburger Ortschaften hat dabei eigene Potenziale, zum Beispiel Flächen für Wohnungen oder Gewerbe. Gleichzeitig müssen Themen wie Bildung, Mobilität oder Hochwasserschutz gemeinsam betrachtet werden. Mit der Rahmenplanung Tuniberg sollen die Entwicklungen der nächsten Jahrzehnte geklärt und aufeinander abgestimmt werden. Das räumliche Leitbild und die Leitziele dazu finden Sie hier. Die Beteiligung ist beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Noch 0 Min.
706 Bewertungen 264 Kommentare

Akzent Raum

Aufgrund der Lage, der Infrastruktur, den bestehenden Restriktionen, der Bevölkerungsentwicklung und auch hinsichtlich der unterschiedlichen historischen Entwicklungen verfügt jede Ortschaft über besondere Stärken. Diese Stärken sollen als Akzente des jeweiligen Ortes herausgearbeitet und etabliert sowie um neue Zieleinrichtungen für die zukünftige Entwicklung ergänzt werden. Nicht zuletzt auch um den besonderen Charakter der einzelnen Ortschaft zu stärken.

Durch die verbindenden Elemente und sich ergänzenden Schwerpunkte sollen Synergieeffekte entstehen. Die Akzenträume schließen keinesfalls aus, dass die anderen Ortschaften auch Funktionen übernehmen, die als Akzent in einer anderen Ortschaft gesetzt wurden. Sie geben lediglich an, dass in der jeweiligen Ortschaft ein Thema verstärkt aufgegriffen und hervorgehoben – also akzentuiert – wird.

In allen Ortschaften gilt es, eine stabile Grundsicherung von Stadtfunktionen sicherzustellen. Hierzu gehören beispielsweise Nahversorgungsangebote, Kitas/Grundschulen, ein ausreichendes ÖPNV-Angebot, qualifizierte und differenzierte Wohnangebote, kleinere Gewerbeflächen und soziale Angebote. Diese Dezentralisierung stärkt die Vitalität der Ortschaften und sichert eine „Ortschaft der kurzen Wege“. Die zahlreichen gewachsenen Vereinsstrukturen und bereits bestehende Angebote für Kinder, Jugendliche, Senior_innen und pflegebedürftige Menschen gilt es zu bewahren, zu verbessern und auszubauen.

Empfinden Sie die aufgeführten Funktionen als Stärken der jeweiligen Ortschaften, die weiter hervorgehoben werden sollten? Sind die nachfolgenden Aussagen für Sie zutreffend?

Waltershofen ist die nördlichste der Ortschaften am Tuniberg. Wie auch die anderen Ortschaften, ist es geprägt von einer dörflichen Struktur und zeichnet sich besonders durch den Weinanbau, die zahlreichen Weingüter und die Landwirtschaft aus, die dort noch immer rege betrieben wird und die Weinreben und Terrassen als unschätzbar hohes Gut angesehen werden. Aus diesem Grund soll in Waltershofen ein Akzent in der Wahrung der Tradition, der dörflichen Strukturen...

Opfingen ist die einwohnerstärkste Tuniberg-Ortschaft mit der größten Gemarkung. Hierzu zählt auch St. Nikolaus. Im Verbund der vier Dörfer besetzt es gemeinsam mit Tiengen die räumliche Mitte und ist ebenso wie Tiengen über eine direkte Straßenanbindung an die Kernstadt angebunden. Die Grundschule in Opfingen war bis vor kurzem als Werkrealschule ausgelegt. Im Zusammenhang mit Planungen zum Neubau einer weiterführenden Schule am Tuniberg wird...

Tiengen ist sowohl was die Einwohnerzahl als auch die Gemarkungsfläche angeht die zweitgrößte der Freiburger Ortschaften am Tuniberg. Es liegt unmittelbar an der Anschlussstelle „Freiburg-Süd“ der A5 und ist für den motorisierten Verkehr über die Bundesstraßen B31 und B3 hervorragend an die Kernstadt angebunden. In Tiengen stellt sich die Topografie des Tunibergs insgesamt sanfter dar, gravierende Höhensprünge bleiben auf Teilberei...

Munzingen ist die südlichste Gemeinde der Tuniberg-Ortschaften und hat neben Tiengen über den benachbarten Ortsteil Hausen der Gemeinde Bad Krozingen ebenfalls eine Anbindung an den überregionalen Verkehr über die Autobahn A5. Munzingen setzt Akzente als südliches „Tor zum Tuniberg“, der sich hier am spektakulärsten präsentiert. Durch das renommierte Hotel in der Ortsmitte, die gut erhaltenen historischen Strukturen wie das Schloss Munzingen, ...