Flächennutzungsplan 2040

Aktualität geprüft am 17.05.2021

Der neue Flächennutzungsplan 2040 soll soziale, wirtschaftliche und umweltschützende Belange miteinander in Einklang bringen und die nachhaltige städtebauliche Entwicklung Freiburgs gewährleisten. Der Flächennutzungsplan (FNP) stellt die Bodennutzung im gesamten Stadtgebiet in grobem Maßstab dar.

Grafik mit Bäumen, Autos, Gebäuden

Bild: Stadt Freiburg

Der FNP ist die zusammenfassende, oberste räumliche Planungsstufe auf der örtlichen Ebene. Im Flächennutzungsplan steht, welche Flächen zum Beispiel für Wohngebiete, Gewerbe, Mischgebiete, Grünflächen, Verkehrsflächen, Gemeindebedarfsflächen (wie z.B. Schulen) oder Ver- und Entsorgungsanlagen vorgesehen sind. Der FNP selbst schafft kein Baurecht, sondern bildet die planungsrechtliche Voraussetzung für die verbindliche Bauleitplanung. Bebauungspläne müssen aus dem Flächennutzungsplan entwickelt werden.

Wie entsteht der Freiburger Flächennutzungsplan?

Die Aufstellung eines Flächennutzungsplanes, ist im Rahmen eines förmlichen Verfahrens nach Baugesetzbuch (BauGB) durchzuführen. In diesen Verfahren werden sowohl die Öffentlichkeit als auch Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange beteiligt.

Schon vor der Erstellung des Flächennutzungsplans in Freiburg sollen in einem breit angelegten Beteiligungsprozess wichtige Fragen diskutiert werden. Wie sieht Freiburgs Zukunft im Jahr 2040 aus? Wie werden wir leben, wohnen, arbeiten, uns fortbewegen und unsere Freizeit verbringen? Welche Entwicklungen sind dabei für den Flächennutzungsplan und Landschaftsplan relevant? In welchen Bereichen sind wir bereits gut aufgestellt? Wo brauchen wir noch mehr Hintergrundinformationen, um die Entwicklung besser steuern zu können?

Das Ziel dieses Prozesses ist, die ganze Bandbreite der Konsequenzen unterschiedlicher kommunaler Entscheidungen für die Entwicklung der Stadt aufzuzeigen.

In den Prozess werden regelmäßige Gesprächs- und Beteiligungsangebote mit verschiedenen Akteursgruppen und der Öffentlichkeit integriert.

Alle aktuellen Informationen finden sich unter www.freiburg.de/uebermorgen

Für Freiburg wurden verschiedene Zukunftsszenarien erstellt: Damit wird ein breites Spektrum möglicher Zukunftsentwicklungen aufgezeigt, indem gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Chancen und Herausforderungen speziell für die Stadt Freiburg kritisch analysiert werden. Zu diesen Szenarien konnte die Bürgerschaft in einer Online-Beteiligung bis zum 7. Dezember 2020 Rückmeldung geben.

Aus diesen Szenarien leitet sich ein sogenanntes Zielszenario ab, das derzeit erarbeitet wird. Es soll im Herbst 2021 vom Gemeinderat verabschiedet werden und mündet, nach weiteren Arbeitsschritten, in den FNP 2040.

Alle Infos zum genauen Projektstand und den bisherigen Ergebnissen unter www.freiburg.de/uebermorgen.

Das Jugendbüro Freiburg hat gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt zu einem Zukunftswettbewerb für weiterführenden Schulen Freiburgs sowie die offene und verbandliche Jugendarbeit aufgerufen. Zentrale Fragestellungen waren: Was sind unsere Wünsche für die Zukunft in Freiburg? Was ist uns besonders wichtig? 900 Jahre Jung – auch in Zukunft!

Im Mai 2021 fand die Abschlussveranstaltung inklusive Siegerehrung statt. Die Ergebnisse des Wettbewerbs fließen nachhaltig in die Erstellung des FNP 2040 ein. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Gesetzlich vorgesehen

November/Dezember 2020: Scoping. Alle weiteren Informationen zum formellen Beteiligungsverfahren unter www.freiburg.de/fnp-verfahren.

Freiwillige Beteiligung

Bereits in der Phase vor der eigentlichen Erarbeitung des FNP startete die freiwillige Beteiligung

  • Im ersten Halbjahr 2019 fanden vier sogenannte Zukunftsforen statt. Dabei wurden Zukunftstrends der Stadtentwicklung zu den Themen "Grün in der Stadt", "Mobilität", "Arbeit" und "Wohnen" vorgestellt und diskutiert.
  • Im Dezember 2019 fand die Auftaktveranstaltung zu den Zukunftsszenarien statt. Die Zukunftsszenarien zeigen ein breites Spektrum möglicher Zukunftsentwicklungen.
  • In 2020 fanden weitere Veranstaltungen und Beteiligungsmöglichkeiten mit Schlüsselakteuren, Fachexperten und der Öffentlichkeit zu den Zukunftsszenarien statt. Die Öffentlichkeit konnte über die städtische Plattform www.mitmachen.freiburg.de die Szenarien erkunden und Eindrücke und Hinweise dazu abgeben.
  • 2021: Jugendwettbewerb des Freiburger Jugendbüros in Zusammenarbeit mit der Stadt

Über alle weiteren Entwicklungen und zukünftige Veranstaltungen informiert ein Newsletter

Veranstaltungsrückblicke zusätzlich unter www.freiburg.de/uebermorgen

  • Mit Beschluss der Drucksache G-20/182 wurde die Verwaltung mit der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans 2040 sowie der Fortschreibung des Landschaftsplans 2040 beauftragt.
  • Mit Beschluss der Drucksache G-16/245 wurde die Verwaltung mit der Vorbereitung der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan beauftragt.

Stadtplanungsamt
Fehrenbachallee 12 (Rathaus im Stühlinger)
79106 Freiburg 
fnp2040@stadt.freiburg.de