Kostenlose oder stark preisreduzierte ÖPNV-Tickets für Menschen ohne Auto

ID: 16
Erstellt von MarcusBrian am 27.04.2018 um 17:11 Uhr
CO2-freie Mobilität

Derzeit wird ein allgemein kostenfreier ÖPNV diskutiert. Mir scheint das schwer umsetzbar, deshalb schlage ich vor, dass man den kostenfreien ÖPNV für Menschen / Familien ohne Auto einführt. Denn diese Menschen entlasten ihre Auto-besitzenden Mitmenschen auf mindestens zwei Wegen: Zum einen sorgen sie dafür, dass die Parkraumnot nicht noch größer wird - selbst dann, wenn sie am Car-Sharing teilnehmen, da im Durchschnittdurch ein Car-Sharing-Auto 15 private Pkw ersetzt werden. Zum anderen entlasten sie die städtische Luft von Stickoxiden und Feinstaub und schützen damit die Gesundheit der Mitbürger. Diese Unweltleistung sollte von der Solidargemeinschaft mit einem kostenlosen zumindest innerstädtischen ÖPNV-Ticket gewürdigt werden. Sicherlich wäre ein solches Ticket auch ein Anreiz für den einen oder die anderen, das eigene Auto endlich aufzugeben.