Digitalisierung in den Schulen

ID: 194
Erstellt von Moderation digital.freiburg am 25.09.2018 um 13:54 Uhr
Bildung, Wissenschaft, Kultur

Medienpädagogik ist ein Schwerpunkt in den Schulen. Die Schulen werden mit Medien und Geräten ausgestattet um diese nutzen zu können und darüber Lerninhalte zu vermitteln.
[Vorschlag aus verwaltungsinternem Workshop]

Löst Ihr Vorschlag bestehende Probleme? Wer hat etwas von Ihrem Vorschlag?

Alle Schüler*innen haben im Sinne einer Chancengleichheit Zugang zu Medien und Endgeräten und können lernen diese sinnvoll einzusetzen.

Kommentare (3)

Basta

ID: 243 28.11.2018 14:01

Schrittweiser Ausbau der Ausstattung, zentrale Angebote für temporär benötigte Geräte (Ton- Licht anlagen, u.v.m., Showroom für Medientechnik- und pädagogik zum Experimentieren und zur Orientierung, Beratung bei der technisches und pädagogisches Knowhow zusammen fließt, 15.000 Filmlizenzen zunehmend auch im Stream erhältlich, Ansprechpartner bei Supportfragen u.v.m. inclusive Vermittlung von Workshops für Schüler, Lehrer und Eltern. Alles findet sich im KMZ Freiburg wieder und gehört ständig weiterentwickelt und angepasst.

Clemens

ID: 250 28.11.2018 16:15

Die Idee der Zenetralisierung von Geräten und support mit Abruf durch Lehrer nur bei Bedarf ist nicht schlecht. Vor allem in einer Zeit schnellerem Wandels können so Kosten für Geräte und Schulung der IT-Spezialisten eingespart werden.

Teilnehmer

ID: 136 22.11.2018 13:49

Tatsächlich unterstützt das Kreismedienzentrum alle Bildungseinrichtungen (natürlich auch die Schulen) genau in diesen Belangen. Infos unter http://www.kmz-freiburg.de