Digitale Einkaufshilfen für und im Supermarkt

ID: 233
Erstellt von Moderation digital.freiburg am 29.10.2018 um 15:59 Uhr
Lebenswelten, Gesundheit, Familie

iBeacons basieren auf einem Sender-Empfänger-Prinzip. Dazu werden im Raum kleine Sender platziert, die Signale senden. Als Empfänger dienen Smartphones mit einer entsprechenden App. Über solche iBeacons im Supermarkt können die Gangnamen oder Produktbezeichnungen den Bürger_innen angezeigt/vorgelesen werden. So wird das Auffinden von Produkten erleichtert.
[Vorschlag aus dem Workshop zur Inklusion]

Löst Ihr Vorschlag bestehende Probleme? Wer hat etwas von Ihrem Vorschlag?

Ermöglicht Menschen mit Sehbehinderung das selbständige Einkaufen ohne fremde Hilfe.

Kommentare (1)

Clemens

ID: 173 24.11.2018 01:16

Ob es unbedingt der Supermarkt sein muss würde ich in Frage stellen. es wäre aber sicherlich in der Vergangenheit sehr wünschenswert gewesen, wenn die Stadt diese Technologie - neben einer zentralen App - im Rahmen ihrer "Stadtteilentwicklungsprogramme" dem lokalen Einzelhandel angeboten hätte. Hier wurde jahrelang geschlafen.