Förderung von Urban Gardening und Permakulturprojekten

ID: 383
Erstellt von ReS am 10.01.2019 um 11:56 Uhr

Da von uns Freiburgern und Freiburgerinnen der Klimawandel ernst genommen wird müssen wir uns auch in unserer Stadt mit dem Thema auseinander setzen, d.h. die Stadt soll grüner werden. Urban gardening und Permakulturprojekte werden von der Stadt gefördert. Entweder mit einem finanziellen Beitrag oder die Stadtgärtnerei bietet für solche Vorhaben entsprechende Pflanzen zum günstigeren Preis oder gratis an.

Löst Ihr Vorschlag bestehende Probleme? Wer hat etwas von Ihrem Vorschlag?

Städtisches Engagement gegen den Klimawandel. Fordern der Bürgerbeteiligung bei der Begrünung der Stadt.

Kommentare (1)

NAP

ID: 2.519 24.01.2019 15:38

Zu dieser Unterstützung würde für mich auch gehören, dass das GuT und die Stadtgärtnerei selbst "urban gärtnern", und mehrjährige essbare Stauden und Kräuter pflanzen (die ja auch schöne Blüten tragen und ästhetischen Wert haben) statt "Einweg"-Blumenrabatten und Rasenflächen (z.B. Colombi-Park, Stadtgarten, Rasenfläche am Theater).