Tritta * e.V. beantragt einen höheren Zuschuss für Freiburger Mädchen_ und Mädchen_arbeit!

ID: 406
Erstellt von Tritta* e.V. am 11.01.2019 um 18:12 Uhr
Soziales

1. Tritta* e.V. - Verein für feministische Mädchen_arbeit braucht für steigende Teilnehmerinnen_zahlen eine Erhöhung des städtischen Zuschusses!
2. Freiburg braucht einen Mädchen_treff!

Tritta* e.V. bietet seit über 30 Jahren Aktionen für Mädchen_ und junge Frauen_ an.
Die Angebote sind vielfältig und haben immer die Stärkung von Mädchen_ und jungen Frauen_ zum Ziel: Bei „Wen-Do – Selbstverteidigung und Selbstbehauptung“ als Kernangebot haben die Teilnehmerinnen_zahlen sich in den letzten 10 Jahren verdoppelt auf über 350. Der zweite Bereich sind verschiedenste Bildungsangebote (Medien, Kreatives und Handwerkliches, Erlebnis- oder Naturpädagogik, Bewegung und Körper), sowie wöchentliche Mädchen_Gruppen. Auch hier sind die Teilnehmerinnen_zahlen um das Zwei-bis-Dreifache auf rund 600 Teilnehmerinnen_ gestiegen.
In den letzten Jahren hat Tritta* Mädchen_, die geflüchtet sind und Mädchen_ mit Handicaps verstärkt berücksichtigt.
Tritta* arbeitet mit einem Ansatz antidiskriminierender Mädchen_arbeit und mit einem Verständnis von Geschlechtervielfalt. Daher auch der _, um deutlich zu machen, dass Geschlechter sozial hergestellt, das heißt angeeignet und nicht naturgegeben sind und, dass es mehr als zwei Geschlechter gibt.

Wieso braucht Tritta* eine höhere Förderung?
Seit 1999, also seit 20 Jahren, arbeitet Tritta* mit nur zwei 50%-Stellen. Die Kurse, Aktionen und Gruppen für Mädchen_ und junge Frauen_ werden von rund 30 Honorarkräften und den beiden Hauptamtlichen durchgeführt. Die ganze Organisation und Konzeption obliegt den Hauptamtlichen.
In den letzten zehn Jahren haben sich die Teilnehmerinnen_zahlen mehr als verdoppelt. Im Jahr 2018 fanden über 100 Aktionen und Kurse mit über 1000 Teilnehmerinnen_ statt. Diese Arbeit ist mit 1,0 Stellen nicht mehr leistbar! Deshalb beantragt der Verein die Erhöhung von 1,0 auf 1,5 Stellen.

Und zweitens: Freiburg braucht einen Mädchen_treff!
Die Zeit ist reif für einen Mädchen_treff in Freiburg!
Über Kurse, Aktionen und Gruppen für Mädchen_ und junge Frauen_ hinaus braucht es in Freiburg einen Mädchen_treff um den geschlechtergerechten Anspruch in der Jugendarbeit wirklich umzusetzen.

Warum?
• ein Mädchen_treff ist für alle Freiburger Mädchen_ und jungen Frauen_ da!
• Ein Treff bedeutet Raum, den Mädchen_ für sich und ihre Interessen und ihre Persönlichkeitsentwicklung nutzen können. Raum für sich zu haben fördert die Raumaneignung und die Aneignung vieler Fähigkeiten, das ist eine der wichtigsten Grundlagen der Jugendarbeit.
• In einem solchen Mädchen_-Raum können die Nutzerinnen_ von Angeboten profitieren, die im gemischt-geschlechtlichen Setting oft schwer nutzbar sind: z.B. körperorientierte, bewegungs- und medienpädagogische Angebote.
• Ein genauer Blick auf Benachteiligungen und Diskriminierung macht deutlich, dass Geschlecht eng überkreuzt ist mit Erfahrungen von Rassismus, Behindertenfeindlichkeit, Klassismus und Homo-/Transfeindlichkeit. Geflüchtete Mädchen_ und junge Frauen_, Mädchen_ mit Handicaps und lesbische oder Trans*Inter*Mädchen_ und junge Frauen_ und all diejenigen, die nur schwer oder gar nicht in anderen Räumen ankommen, können in einem Mädchen_treff einen gemeinsamen adäquaten Raum finden.
• Leben heute bedeutet einerseits Vielfalt und viele Möglichkeiten, andererseits die Anforderung, mit Unklarem, Uneindeutigem zurecht zu kommen und einen Weg zu finden, der nicht aus einfachen Antworten besteht. In einem Offenen Mädchen_-Treff ist gemeinsames Lernen und solidarisches Leben für alle Nutzerinnen_ möglich. Aushandlungsprozesse, Akzeptanz, aber auch gegenseitiges Empowerment werden gelernt und gelebt.

Für das Angebot eines Offenen Mädchen_treffs beantragt Tritta* 1,5 Stellen und die nötigen Mittel für Miete und Sachkosten, insgesamt 140.000 € pro Jahr.

Tritta* e.V. beantragt diese Mittel im Doppelhaushalt der Stadt Freiburg für die Jahre 2019/20 und bittet Sie / euch alle um Unterstützung!

Kommentare (48)

Julia

27.01.2019 21:47

Habe ich als Kind sehr gute Erfahrungen gemacht und tolle Kurse besucht.
Kann ich nur weiterempfehlen!

Anna

27.01.2019 20:40

Ein Mädchen_treff ist wichtig und Tritta auch denn Tritta gibt den Mädchen_ die sicherheit und den Mut Mädchen_ sein zu dürfen/können und wollen!

Susanne

27.01.2019 19:42

Tritta macht schon seit vielen Jahren eine tolle Arbeit und ein Mädchentreff ist eine sehr sinnvolle Einrichtung!

Ruth

27.01.2019 13:11

Ein Mädchentreff wäre sehr wichtig in Freiburg, gerade für ältere Mädchen und Pubertierende!

Marie

25.01.2019 09:15

Dass es in Freiburg noch keinen Mädchen_treff gibt, ist ein Armutszeugnis für diese Stadt! Tritta macht so wichtige und gute Arbeit. Der Verein und die Mädchen_ dieser Stadt brauchen einen Raum für sich!

ESc

24.01.2019 13:54

Jetzt noch ohne Typo:
Super Angebot für Mädchen. Meine Tochter (jetzt 8 Jahre) hat z.B. zwei Selbstverteidigungskurse besucht. Das gibt Selbstvertrauen beim Kind und auch ein gutes Gefühl für die Eltern. Wir wollen doch alle, daß selbstbewußte Kinder heranwachsen!

ESc

24.01.2019 13:52

Super Angebot für Mädchen. Meine Tochter (jetzt 8 Jahre) hat z.B: die Selbstverteidigungskurse besucht. Das gibt Selbstvertrauen beim Kind und auch ein gutes Gefühl für die Eltern. Wir wollen doch alle das selbstbewußte Kinder heranwachsen!

Sabrina

23.01.2019 21:19

Tritta sollte unbedingt mehr unterstützt werden. Der Verein leistet wichtige Arbeit.

Anna

23.01.2019 18:26

Tritta macht seid Jahren gute und wichtige Arbeit.
Für einen offenen Mädchen_Treff in Freiburg!

ryanplumley

23.01.2019 12:39

Meine Töchter und alle Mädchen der Stadt brauchen ein sichere Ort für Unterstützung und Eigenentwicklung.