Hundewald oder -wiese

ID: 410
Erstellt von siggisu am 12.01.2019 um 18:54 Uhr
Sonstiges

Mehr als 4800 Hunde leben in Freiburg und bescheren der Stadt Steuereinnahmen von rund 490000€. Es wäre wünschenswert, wenn ein Teil davon darauf verwendet würde einen Hundewald oder eine Hundewiese nach dänischem Vorbild einzurichten. Dies ist ein ausreichend goßer, eingezäunter und entwildeter Bereich, in dem Hunde offiziell die Möglichkeit haben frei zu laufen, zu rennen, zu spielen und Sozialkontakt zu haben, ohne das Ihnen Gefahr droht (z.B. durch Verkehrsmittel), noch dass sie anderen wie z.B. Joggern in die Quere kommen. Vorstellbar wäre beispielsweise ein Bereich im Mooswald). Viele Hundehalter lassen ihre Hunde z. B. auf den Wiesen vorm Walhaus spielen (wo das nicht erwünscht ist) oder waren auf dem Gelände der Universität beim Flugplatz unterwegs (welches aufgrund der Baustelle nicht mehr zur Verfügung steht). Es wäre gut, hier (wie viele größere Städte) eine (oder mehrere) offizielle Alternative(n) zu bieten, da somit sicher auch einiges an Konfliktpotential im öffentlichen Raum wegfallen würde. Im Anhang ein Beispiel einer dänischen Hundewiese.

Kommentare (17)

Emma

ID: 2.831 26.01.2019 12:50

Es ist absolut notwendig so einen Raum für Hunde zu schaffen...man hat ja fast nirgendwo mehr die Möglichkeit sie frei laufen zu lassen ohne Ärger oder Giftköder usw🤨
Ich bin dafür!!!!!!!

Kitty

ID: 2.811 26.01.2019 10:22

Einen sicher eingezäunten Hundeplatz würde den Interessen vieler Menschen gerecht. In erster Linie natürlich den Hundebesitzern und den Hunden, aber auch den Menschen ohne Hund. Damit ließen sich auch Konflikte reduzieren, die immer wieder zwischen frei laufenden Hunden und Menschen entstehen, die Angst vor Hunden haben. Hunde brauchen Freilauf und Sozialkontakte, auf einem Hundeplatz wären alle unter sich. Ein besonderes Vorbild ist hier Innsbruck mit SIEBEN Hundewiesen. Mehrere kleinere Plätze würden ohnehin mehr Sinn machen, als ein großer.

Socke2007

ID: 2.228 22.01.2019 22:11

Da stimme ich vollkommen zu! Eine große eingezäunte Hundewiese und fehlt. Dafür wieviel Geld durch Hundesteuer eingenommen wird könnte man einmal etwas für die Hundebesitzer tun und nicht nur dagegen und Verbote aussprechen. Außerdem frage ich mich weshalb man alle paar Jahre für den gleichen Hund eine neue steuernummer bekommt?. Die Plakette kostet auch Geld. Ich zb lasse mir immer auch Marken machen wo alles drauf steht. Steuer Nummer, Tasso Nummer, Telefonnummer ... kann ich dann immer neu machen lassen ...

Antonio Fusco

ID: 2.134 22.01.2019 15:02

Eine umzäunte Hundewiese unterstütze ich gern.

JeyJey

ID: 2.078 22.01.2019 11:51

Sollte meiner Meinung nach Pflicht sein in jeder Gemeinde, die durch Hundesteuern Geld in die Kassen fließen lassen.

Eine SICHERE!!! Hundewiese gerne auch Videoüberwacht, damit niemand Unbemerkt Kiftköder verteilen kann.

Ausreichend Mülleimer, damit man nicht Stunden lang alles mit sich rum tragen muss.

Bettina

ID: 1.593 18.01.2019 18:20

Sehr gute Idee!

Dr.

ID: 1.435 17.01.2019 19:46

ich zahle für meine beiden Hunde mehr Hundesteuer, wie für mein Auto; dafür kann ich dann Tüten finden an manchen Ecken, den Kot (wirklich gerne und selbstverständlich) aufsammeln und mich dann auf die Suche machen nach Mülleimern, die kaum zu finden sind; eine Art Hundewiese gab es bis vor Kurzem: den Wolfswinkel, die musss jetzt dem Stadion weichen, weil der Flugplatz unantastbar ist (schließlich ist er die Geschäftsgrundlage der dort ansässigen Flugschule dessen Betreiber im Gemeinderat sitzt); aber was sind schon >4000 Hundesteuerzahler gegenüber Hobbypiloten und einem Geschäftsmann im Gemeinderat; man muss übrigens nicht nach Barcelona fahren, um eigentliche Selbstverständlichkeiten zu besichtigen; Basel tut's auch

Elli

ID: 1.648 19.01.2019 10:44

👍👏 genauso ist es. guter kommentar!

Elli

ID: 1.196 16.01.2019 13:58

Eine legale Hundewiese, auf der Hund und Mensch willkommen sind, fehlt in Freiburg. Selbst in Barcelona gibt es mehrere eingezäunte Hundeplätze. Zwar relativ kleine, aber immerhin.

Jazzy

ID: 1.119 15.01.2019 19:59

Super Idee! Ist eigentlich längst überfällig, so etwas offizielles für Hunde zum Toben zu haben. Ich glaube, in Freiburg gibt es
mittlerweile allgemein viel zu wenig Mülleimer. Hier wird an der falschen Stelle gespart.