Zebrastreifen in allen Wohngebieten - Sicherheit für Fußgänger, speziell für Kinder

ID: 487
Erstellt von Arim am 17.01.2019 um 20:56 Uhr
Verkehr

Wo sind Fußgängerüberwege in Freiburgs Wohnvierteln? Ich wohne im Stadtteil Rieselfeld, ein reines Wohngebiet, mit vielen Kindern. Warum haben auch hier die Autos Vorfahrt?
Aus meiner Sicht gehören hier flächendeckend Fußgängerübewege hin (auch in allen anderen Wohnvierteln), damit sich Kinder, Erwachsen und auch ältere Menschen sicher bewegen können.
Mit etwas Farbe wäre einiges zu erreichen (verglichen mit anderen Projekten im Straßenbau, sehr geringe Kosten)
In der Straßenverkehrsordnung gibt es Regelungen, die da widersprechen, ich weiß!!!
In Zone 30 darf es keine Zebrastreifen geben, da dies eine angeblich vermeintliche Sicherheit mit sich bringt.
Tatsache ist aber, das sehr viele Autos deutlich schneller als 30 fahren!!

Kinder fühlen sich an vielen stellen unsicher, gerade auch auf dem Weg zur Schule, so dass sie von ihren Eltern gebracht werden. Da stimmt doch was nicht!

Wenn man keine Zebrastreifen einrichten Darf, müssten alle Wohngebiete auf Zone 20 reduziert werden.

Ich möchte mit diesem Vorschlag erreichen, dass das Thema intensiv diskutiert wird und als erster Schritte eine Studie erstellt wird, um die Machbarkeit einer Umsetzung zu prüfen, sowie Möglichkeiten erarbeitet werden auch bei geltender Straßenverkehrsordnung (die sehr die Interessen der Autofahrer vertritt) Lösungen zu finden.

Kommentare (2)

Franz

24.01.2019 23:34

Gefährlich sind im Rieselfeld insbesondere die Bauweise der Kreuzungen. Der rechte Winkel der Kreuzungen ist abgerundet, so dass Fahrzeuge bequemen um die Kurve kommen. Fußgänger aber die Sicht erschwert wird.

Wird auf diesem Bild deutlich: https://rieselfeld.biz/rieselfeld-infos/aktuelles/aktuelles/sicherer-schulweg-zur-clara-2
Ebenso wird hier deutlich, dass dies bereits als verkehrsplanerischer Fehler gebriffen wurde und an manchen Stellen mit Verkehrspollern korrigiert werden möchte.

An vielen Stellen kommt hinzu, dass regulär parkende Fahrzeuge die Sicht versperren, weil die Parkbuchten bis kurz vor knapp an die Kreuzungen gebaut sind.

Shinji

18.01.2019 20:48

Ich weiß nicht, ob Zebrastreifen allein eine Lösung sind. Ich hatte bis vor kurzem einen täglichen Arbeitsweg in der Innenstadt mit Zebrastreifen in Schulnähe. Ich wäre selber einige Male beinahe umgefahren worden. Von Auto- UND Fahrradfahrern! Warum kann die Polizei/ Ordnungsamt Bitteschön nicht mal solche Stellen überwachen, anstatt Kasse mit Falschparkern zu machen?