Böschungen des Tunibergs ökologischer pflegen

ID: 572
Erstellt von Betty Meier am 23.01.2019 um 22:34 Uhr
Umwelt und Natur

Die Böschungen sollten artgerecht saniert werden, damit sich eine Biodiversität entfalten kann. Und nicht wie alljährlich einfach die Böschungen schier abgefräst werden.
Dieses Jahr wurden auch viele Nussbäume gerodet. Ein Frevel an der Natur.

Kommentare (3)

Alfred

ID: 3.078 27.01.2019 18:45

Hallo Frau Meier, viele Böschungen am Tuniberg sind eben Ausgleichsflächen für das SC- Stadion--eben Magerrasen !!

Biodiversität

ID: 2.447 24.01.2019 08:16

Hey Betty,
Ihr Vorschlag könnte durch die Anstellung eines Stadtschäfers leicht und dauerhaft umgesetzt werden. Dazu gibt es schon eine Initiative hier: https://mitmachen.freiburg.de/stadtfreiburg/de/mapconsultation/51988/single/proposal/471

Hubert

ID: 3.043 27.01.2019 16:50

Am Tuniberg gibt es schon Anstrengungen die Böschungen zu pflegen. Es ist nur noch zu wenig. Und das Roden von Bäumen in unserer Gegend ist absolut nicht tragisch, da jedes Jahr mehr nachwächst als geschlagen wird.