Damit Freiburg mehr Awareness kriegt: A-Team und samt&sonders e.V. beantragen einen Zuschuss für diskriminierungsfreiere Räume!

ID: 738
Erstellt von samt&sonders e.V. am 09.01.2021 um 12:49 Uhr

Der samt&sonders e.V. aus Freiburg braucht städtische Unterstützung für

1) den Aufbau von Awareness Strukturen im Freiburger Nachtleben und eine fest etablierte Beratungsstelle für Ehrenamtliche, die Awarenessarbeit leisten, Veranstaltende und Betroffene von sexualisierter Gewalt und Diskriminierung.

2) neue Kulturformate aus einer Fusion von Gruppen aus verschiedenen Bereichen wie beispielsweise Literatur, Musik, Theater, Feminismus. Dafür brauchen wir einen Ort der Vernetzung für die verschiedenen Gruppen. Ziel ist, auf diesem Weg eine Auseinandersetzung mit politischen und sozialen Themen wie Awareness zu erreichen und zu einer vielfältigeren Kulturlandschaft in Freiburg beizutragen.

Die Idee ist so gemeinsam eine strukturelle, gesellschaftliche Veränderung hin zu einem diskriminierungsfreieren Freiburg zu bewirken - die Veränderung beginnt in den Köpfen!

Unser Ziel: ***Awarenessstrukturen in der ganzen Stadt und offene, gewalt- und diskiminierungsfreiere Kulturräume***

- Awareness-Strukturen in allen Freiburger Clubs
- Unterstützung von betroffenen Personen im Nachtleben und ihrer Nachsorge an einem festen Ort, der mit offenen Sprechstunden und festen Öffnungszeiten umfassende Gespräche und die richtige Begleitung von Betroffenen überhaupt erst ermöglicht
- Ein Begegnungsraum für Workshops, als Arbeitsort und Raum des Austauschs von ehrenamtlich Engagierten und zur Beratung von Gruppen und Institutionen
- Digitale Beratung und virtuelle Workshops, damit die Inhalte für möglichst viele Menschen zugänglich werden

- Awareness-Strukturen auf allen Kulturveranstaltungen
- Spartenübergreifende soziokulturelle Angebote
- Partizipative Kulturangebote als Möglichkeit für eine Vielzahl von Kulturbegeisterten, um eine gemeinsame Öffentlichkeit mitzugestalten
- Gesellschaftspolitisches Kulturangebot, um Kunst und Kultur als Medium zur Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen wie Awareness zu stärken

Wie wollen wir dahin?

1) mit individuellen Sicherheitskonzepten, dem Aufbau lokaler Awareness-Teams und mehr Schulungen von Personal, Kulturschaffenden und Clubbesitzenden

2) mit eigenen Räumlichkeiten, die offen sind für verschiedene Gruppen, mit der Förderung von kulturellem und politischem Austausch und einem Beratungsangebot

3) in Kooperation mit dem queeren Kulturzentrum Queerz, um Kräfte zu bündeln und gemeinsam diskriminierungsfreiere und vielfältigere Kulturräume in Freiburg zu etablieren, zum Beispiel in gemeinsamen Räumlichkeiten.

Damit wir das erreichen können, brauchen wir eure Unterstützung! Denn ohne Räumlichkeiten und ein Minimum an Honoraren können wir das nicht schaffen.

Zum samt&sonders e.V.:

Der samt&sonders e.V. besteht aus zwei Bereichen, die eng miteinander verknüpft sind: kulturelle, politische Veranstaltungen auf der einen und Awareness-Strukturen auf der anderen Seite.
Das A-Team ist seit 2017 in Freiburg aktiv. Mit einem Infostand und Ansprechpersonen zur Begleitung von betroffenen Personen sind sie auf Partys, Festivals und Demos präsent. Oft geht die Beratung von Betroffenen über einen Abend hinaus und für eine nachhaltige Unterstützung wird manchmal auch das persönliche Umfeld mit einbezogen. Außerdem geben sie Workshops und erarbeiten mit Veranstaltenden, Barpersonal, Wohnprojekten und Institutionen über Freiburg hinaus Awarenesskonzepte.
Der soziokulturelle Verein bringt seit 2018 gesellschaftsrelevante Themen und Kunst sowie verschiedenste Akteur*innen aus dem Freiburger Kultur- und Nachtleben zusammen: mit einer regelmäßig stattfindenden politischen Lesereihe; mit offenen Treffen und mit größeren Kulturevents. Zuletzt mit einer mobilen Bühne, die mit Hörspielen, Konzerten und Performances verschiedene öffentliche Orte in und um Freiburg zu einem Raum der Begegnung und des Austauschs gemacht hat.

Mehr Infos findeen sich hier:
www.a-team.blog
www.samt-sonders.de

Bei Fragen schreib/ schreiben Sie uns gern an:
hello@samt-sonders.de

Kommentare (29)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Michael

ID: 6.980 26.01.2021 17:01

Tolles Team, wichtiges Thema!

Julia

ID: 6.954 26.01.2021 16:02

Super Sache und immer wieder ein gutes Grundgefühl wenn das A-Team am start ist. Hoffentlich bald mehr davon :-)

PAULiTA

ID: 6.923 26.01.2021 14:47

OHNE AWARNESS TEAM KEINE ZUKUNFT FÜR EINE FREIE GESELLSCHAFT <3

Sto

ID: 6.833 26.01.2021 09:47

Tolle Sache! Sehr unterstützenswert!

Jo

ID: 6.280 23.01.2021 20:13

super Sache!

Hannes

ID: 6.007 22.01.2021 16:13

Mega cool, dass ihr dabei seid! Ich hoffe, dass ihr eure Arbeit mit der Förderung ausweiten könnt... denn es gibt so viele Situationen, in denen uns allen die Achtsamkeit fehlt! Im oder auch außerhalb des Alltags!

Kaja

ID: 5.984 22.01.2021 14:45

Das A-Team macht unglaublich tolle und wertvolle Arbeit an Orten und zu Zeiten (zb nachts) wo bisher wenig auf ein achtsames Miteinander geachtet wurde. Hier braucht es peer-to-peer Support! Egal ob Theater/Club/ oder Demo! Danke dass ihr da seid liebes A-Team! Ich hoffe der Awareness Gedanke wird ganz gross in Freiburg!

Wasserlilie

ID: 5.803 21.01.2021 16:48

Tolle Initiative, ich wurde schon einmal so gut auf einer Party von awareness-Menschen aufgefangen..das sollte es überall geben...dazuhin super um diese Umgangsart gesamtgesellschaftlicher bekannt zu machen !

Krä

ID: 5.517 19.01.2021 12:16

Unbedingt unterstützen! Nicht nur für´s Nachtleben, sondern auch für das Sichtbar-Machen von jeglicher Art von Diskriminierung. Wichtig für Veranstalter*innen, Privatpersonen, Stadt und Land.

Dana

ID: 5.500 19.01.2021 08:53

Eine tolle Sache, die Unterstützung verdient hat!