Modernisierung des Fahrradparkhaus

ID: 741
Erstellt von Fabian Kern am 10.01.2021 um 09:30 Uhr

Das Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof schöpft nicht seine ganzen Kapazitäten aus und ist schon länger nicht mehr modernisiert worden.

Wir fordern:
# kostenloses Fahrradparken für die ersten 24h für Regiokarten Inhaber
# Abfahrtsmonitor für die Zug / Tramverbindungen ab Hbf Freiburg
# Modernisierung des Innenraums um das abstellen von Lastenrädern besser zu ermöglichen
# Einführung moderner Zahlungsmethoden (ec-Karte, Kreditkarten, Apple- Pay, etc.)
# Anbringung von eBike-Akku-Ladeschränken

Wenn diese Investitionen getätigt würden käme das Fahrradparkhaus schnell an seine Grenzen.
Sobald die Kapazität erschöpft ist kann dann die (ebenfalls der FKB gehörende) Bahnhofsgarage von einer PKW Garage zu einem zweiten Fahrradparkhaus umgebaut werden (siehe Bsp. in Karlsruhe).
Dementsprechend könnte dann auch das Fahrradparken an der Oberfläche neu geordnet werden.

Foto: Freiburger Stadtbau GmbH (FSB)

Kommentare (12)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Mart

ID: 5.649 20.01.2021 18:11

Vor allem die Idee, da einen Abfahrtsmonitor zu installieren, finde ich absolut unterstützenswert.

tempo

ID: 5.279 17.01.2021 10:49

Mehrgeschossige Radstellplätze, die kostenlos sind aber mit Registrierungspflicht (Schranke), damit Schrottfahrräder sofort entfernt werden können. Momentan werden grosse Flächen am Bahnhof einfach ineffizient genutzt oder eine geordnete Nutzung wie im Fahradparkhaus wg. Preis unattraktiv gemacht.

Mart

ID: 5.651 20.01.2021 18:14

Die Schrotträderproblematik sollte mal stadtweit angegangen werden, bis jetzt gibt es nur eine Frau bei der ASF, die sich darum kümmert, dass die raren Abstellplätze auch wieder frei werden. Polizei und GVD sollten auf ihren Streifen auch immer mal wieder Rahmennummern seltsam abgestellter Räder prüfen, ob sie nicht evtl. gestohlen sind.

 Antworten anzeigen

Eco99

ID: 5.219 16.01.2021 10:50

Man sollte zumindest einen Teil der Autotiefgarage am Hbf umbauen (Langfristig komplett) zu einer Fahrradgarage, da heute schon zu wenig Fahrradstellplätze vorhanden sind. Unabhängig zum Ausbau des vorhandenen Parkhauses.

in Kombination mit 24h kostenlos parken und durchgängigen Befahrbarkeit der Fahrradtiefgarage, wie in den Liederlanden üblich, wäre das ein großer Gewinn für Freiburg und die Verkehrswende.

Bernhard

ID: 4.790 11.01.2021 16:56

Wenn die Stadt den Mut hat, ein Autoparkhaus in eines für Fahrräder umzwandeln, dann ist die Verkehrswende auch in Freiburg angekommen.

 Antworten anzeigen

Stephanie

ID: 6.546 24.01.2021 23:26

Ja, das wäre was!

mümo

ID: 4.784 11.01.2021 15:16

Würde sehr helfen, die Fahrradparksituation vor dem Bahnhof zu entlasten!

Joerg I (FR-Entscheid)

ID: 4.741 10.01.2021 18:46

Die ersten 24 Std (oder mehr) kostenlos ist ein muss. Bitte in die NL schauen, dort gibt es langjährige Erfahrungen, was funktioniert und was nicht. Klare Aussage von dortigen Akteuren: Fahrradparkhaus funktioniert nur, wenn es mind. die ersten 24 Std kostenlos ist! Am besten nicht nur für Regiokarteninhaber, sondern für alle.

Barbara

ID: 4.732 10.01.2021 16:22

Toller Vorschlag!