Freizeitplatz St. Georgen - neu gestalten

ID: 759
Erstellt von Caramba am 11.01.2021 um 22:35 Uhr

Manchmal gibt es zu wenig Platz für Sport, Bolzen, Skaten. Manchmal liegt aber auch einfach eine Fläche brach und wird nicht genutzt, weil sie einfach nicht attraktiv ist. So auf diesem Fussballplatz hinter dem Pfarrzentrum St. Georg. Der Boden uneben und schnell schlammig, die Tore nicht intakt, das ganze Umfeld in die Jahre gekommen. Kinder oder "Freizeitler" finden sich hier kaum mehr ein... Schade. Dabei könnte es ein toller Treffpunkt für Jedermann sein, zum Rollern, Skaten, Fussball oder Basketball spielen, für Tischtennis, Badminton etc. Wäre eine Neugestaltung möglich?

Kommentare (4)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Barbara

ID: 5.111 15.01.2021 10:17

"Kinder oder "Freizeitler" finden sich hier kaum mehr ein": das Gegenteil ist der Fall: der Platz war und ist durchgängig frequentiert, seit Corona umso mehr. Es ist eine ruhige gefahrlose Umgebung für Eltern mit ihren Kleinkindern, es gibt Federball- und Boulespieler*innen, aber vor allem Kinder und Jugendliche nutzen ihn. Dass die katholische Kirche diesen Bolzplatz für Groß und Klein nun bebauen will, schockiert mich wirklich! Wo es doch kaum mehr solche Plätze gibt!

Caramba

ID: 5.309 17.01.2021 13:21

Das schockiert mich auch :-(

Stadt Freiburg

Kommentar der Moderation
ID: 5.032 14.01.2021 13:17

Hallo Caramba,
wir haben den Vorschlag an das zuständige Garten- und Tiefbauamt weitergeleitet und folgende Antwort erhalten:
Der Bolzplatz Hartkirchweg befindet sich auf einem Grundstück der Kirche, wurde aber wie vertraglich vereinbart vom "Gartenamt" genutzt/unterhalten.
Da das Grundstück nun bebaut wird, wurde der Vertrag von der Kirche gekündigt.
Ein Alternativstandort konnte in der näheren Umgebung wegen der dichten Bebauung bzw. baurechtlicher Vorgaben/Lärmschutzauflagen trotz intensiver Suche leider nicht gefunden werden.

Caramba

ID: 5.308 17.01.2021 13:21

Na, so erfährt man zumindest einmal, was in Planung ist. Das wußte ich bisher nicht und habe lange Jahre auf eine Verbesserung gehofft, eine Nutzung für die Allgemeinheit :-(. Die Plätze für Kinder in dieser Ecke St. Georgens werden meiner Meinung nach knapp. Alles trifft sich auf dem Schulhof der Schönbergschule. Ist das so gewollt?