Halfpipe Landwasser erhalten. Sportstätte für alles was Rollen hat, Skates, Inline, BMX, Scooter

ID: 892
Erstellt von halfpiper am 21.01.2021 um 18:04 Uhr

bitte um Beteiligung am erhalt der Halfpipe Landwasser. Förderverein Halfpipe Landwasser unterstützen mit Spendengeldern, 2021 soll dieses Kulturgut das dort seit 1997 steht auf Gelände der Stadt als Kinderspielplatz renoviert werden, dort findet einmal im Jahr ein event statt, der hotlawa contest. die halfpipe ist sehr geschichtsträchtig .halfpipe landwasser ist durch wettereinflüsse dringend renovierungsbedürftig.

Kommentare (12)

Stadt Freiburg

Kommentar der Moderation
ID: 7.914 18.03.2021 14:30

Zu diesem Vorschlag gibt es einen Änderungsantrag der Fraktion AfD: Förderverein Halfpipe Landwasser e.V.
Mehr: https://www.freiburg.de/haushalt > Haushaltsberatungen > OZ 417

Dieter

ID: 7.358 27.01.2021 16:34

Die Halfpipe in Landwasser darf nicht verkommen. Skater und Förderer sind eine engagierte Truppe; sie legen selber Hand an, aber allein schaffen Sie die Sanierung nicht. Es fehlt Geld für Material! - Der Gemeinderat wird gebeten, Unterstützung für diese wichtige Sportstätte zu beantragen bzw. zu genehmigen. Die Halfpipe wird von vielen Hobby-Skatern, aber auch von vielen Kindern mit allen möglichen "Fahrgeräten" benutzt, oder sie machen eine Rutschpartie auf dem Hosenboden. - Großen Spaß haben alle, und das muss so bleiben!

Boernii

ID: 7.351 27.01.2021 16:19

Wichtiger Antrag. Der Dietenbach-Skatepark ist zwar eine tolle Erweiterung, aber diese Rampe ist nochmal etwas ganz anderes. Insbesondere die Rampenfahrer haben kaum Ausweichmöglichkeiten. Diese Rampe sollte kernsaniert werden :)

Klee

ID: 7.319 27.01.2021 14:56

Ich unterstütze diesen Antrag.
Die Halfpipe Landwasser befindet sich nahe am Moosweiher. Dieser Stellplatz scheint zuerst etwas interessant gewählt zu sein für eine Sportstätte dieser Art. In den vergangenen Jahren durfte ich aber selbst erfahren, dass an diesem Ort und damit verbunden an der Halfpipe Landwasser ganz viele unterschiedliche Menschen zusammen kommen. Sei es das gemeinsame Interesse an der Halfpipe-Disziplin, der bloßen Freude beim Zuschauen von Passanten oder einfach das Rumtoben mit nassen Füßen der Kinder auf der Halfpipe. An diesem Ort ist einfach jeder Willkommen; und das ist etwas ganz Wunderbares.
Leider ist die Halfpipe in den letzten Jahren aufgrund von Verwitterung stark beansprucht worden, sodass das Fahr- und Spielvergnügen leider nicht mehr unbeschwert erfolgen kann. Die Halfpipe muss dringend grundsaniert werden, damit der Spaß und die Unbschwertheit an dem Sport bzw. an der Rampe im Allgemeinen wieder zurückkehren kann.
Ich hoffe darauf und freue mich, wenn dies mit finanzieller Unterstützung wieder ermöglicht wird.

halfpiper

ID: 7.283 27.01.2021 13:41

bester Vorschlag

Gerne in Freiburg

ID: 7.183 27.01.2021 09:30

Das ist eine sehr sinnvolle Sache. Auch in Rieselfeld-Weingarten haben wir nun einen tollen erneuerten Skaterplatz. Das kostet auch nicht übermäßig viel, betrachtet man den hohen Naherholungswert und die damit einhergehende Förderung der Jugend.

Rollersk8er

ID: 7.088 26.01.2021 21:30

Abgesehen von der inzwischen überregionalen Bedeutung und der einzigartigen Lage der Halfpipe am Moosweiher, bietet die Skateanlage auch eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für viele Jugendliche aus dem angrenzenden sozialen Brennpunkt in Landwasser an. Die Skateanlage ist eine ideale Alternative für Jugendliche, die nicht durch klassische, straff organisierte Vereinsstrukturen mit festen Trainingszeiten erreicht werden können. Die Halfpipe ist bei trockenem Wetter jederzeit für die Öffentlichkeit zugänglich. Eine Benutzung ist auch ohne Mitgliedschaft im Verein Halfpipe Landwasser e.V. möglich und bietet damit vielen Jugendlichen aus der Umgebung die Möglichkeit, ungezwungen das richtige Verhältnis zwischen gesundem Selbstbewusstsein, Mut und Übermut beim Skaten in der Halfpipe auszuloten.
Der Verein Halfpipe Landwasser e.V. kümmert sich „nur“ um den technischen Zustand, bietet Anleitung für interessierte Skater an und organisiert einmal im Jahr den mittlerweile schon legendären Hot LaWa Contest, zu dem auch regelmäßig Skater aus dem benachbarten Ausland (Frankreich und Schweiz) kommen.
Die kürzlich erweiterte Skateanlage am Dietenbachpark ist kein Ersatz für die Halfpipe am Moosweiher, sondern stellt eine optimale Ergänzung für andere Skatedisziplinen dar.
Es wäre nicht zu verantworten, wenn sich der technische Zustand der Halfpipe weiter verschlechtert und das langjährige, ehrenamtliche Engagement des Vereins Halfpipe Landwasser e.V. nicht finanziell unterstützt werden würde.

Felix

ID: 6.360 24.01.2021 11:33

Toll, dass es ein solches Angebot in Freiburg gibt. Nicht nur Skateboarder nutzen die Halfpipe, es sind auch regelmäßig Inlineskater, Rollschuhfahrer und Scooter/Rollerfahrer dort zu sehen. Die Halfpipe sollte unbedingt erhalten bleiben!

Fabrizio

ID: 6.331 24.01.2021 09:04

Ich unterstütze diesen Antrag.

Die Half-Pipe ist eine der wenigen im größeren Umkreis und somit einmalig.

Sie bietet vielen Interessenten die Möglichkeit sich sportlich zu verwirklichen, bis hin zur Vorbereitung auf größere Contests und Wettbewerbe.

Manfred

ID: 6.224 23.01.2021 14:29

Super Vertramp an bester Lage, aber die Anlage braucht dringend eine umfangreiche Renovierung!

Skateboarden boomt in Freiburg, deshalb ist es wichtig diese Halfpipe zu unterstützen. Damit jung und alt weiterhin ihrer Leidenschaft nachgehen können.

An den nächsten Olympischen Sommerspielen wird Skateboarden zum ersten mal dabei sein. Die Vertramp und der neue Skatepark im Dietenbachpark zusammen, bieten super trainingsmöglichkeiten für zukünftige Olympioniken.