Tatsächlich durchgängig Zone 30, ohne Zeitfenster

Erstellt von Nyman am 28.09.2022 um 22:07 Uhr
Verkehr

Die ca. 400km Zone 30 in Freiburg sind bislang überhaupt nicht einheitlich. Alle 400-500m wechselt Zone 30 von grundsätzlich, auf nur nachts, auf nur tags, mitunter sogar unterschiedlich nach Fahrtrichtung. Schwarzwaldstrasse, Zähringer und Eschholz als beste Beispiele. Ich wünsche mir eine durchgängige Zone 30 Regelung, nahezu ohne Zeitfenster oder Ausnahmen, damit sich alle Verkehrsteilnehmer darauf einstellen können.

Mein Vorschlag wäre...

Der Verkehrsfluss damit positiv beeinflusst wird. Viele ältere Fahrzeugführer, Touristen oder Ausländer sind vom den ständigen Wechsel verwirrt, fahren unsicher und bewusst langsamer, und behindern den 30er Verkehrsfluss.

Kommentare (6)

Harald

ID: 10.779 05.10.2022 21:48

Ist in Paris (!) schon längst umgesetzt, sollte Freiburg auch können!

Stadt Freiburg

Kommentar der Moderation
ID: 9.780 30.09.2022 17:45

Hallo Nyman, vielen Dank für den Vorschlag. Gerne geben wir Ihnen eine Information des zuständigen Garten und Tiefbauamts weiter:
Die Umsetzung ihres Vorschlages ist derzeit nicht möglich, da hierfür die rechtlichen Voraussetzungen fehlen. Aufgrund der geltenden Rechtslage ist es zu diesem Flickenteppich an Geschwindigkeitsbegrenzungen gekommen. Dies ist einer der Gründe, warum die Stadt Freiburg - als Gründungskommune - die Initiative "Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten" mit ins Leben gerufen hat.
Mehr: https://www.lebenswerte-staedte.de

A. S.

ID: 9.722 30.09.2022 12:02
Ich kritisiere den Vorschlag, weil...

30kmh sind unwirtschaftlich und schlecht für Emissionen. Überall 40kmh ist besser. Es ist deutlich leiser als 50 und ausstossärmer als 30.

T5V5

ID: 10.638 05.10.2022 13:44

Danke. Exakt meine Meinung.

Carli

ID: 9.625 29.09.2022 12:35
Ich unterstütze den Vorschlag und finde, er sollte beim Dialog-Treffen diskutiert werden, weil...

durch eine klare und große Zone 30 Festlegung für Autofahrer_innen immer Zone 30 gilt. Der inzwischen vorhandene Schilderwald könnte deutlich reduziert werden.
Ich gehe sogar so weit, dass die Zone 30 mit dem Ortsschild beginnen und enden sollte. Nur Ausnahmen (z. B. 4-spurige Straßen) sollten Beschildert sein!

Nyman

ID: 9.670 29.09.2022 20:22

Hallo Carli, Dein Vorschlag ist noch viel radikaler und konsequenter zu Ende gedacht, find ich prima!

Und nur mal in Zahlen gesprochen, auf 100km bislang Zone 30 stehen derzeit sicher alle 300m ein Schild pro Richtung, somit ca. 6 Schilder auf 1km und 600 Schilder auf 100km. Der Schilderwald an 30er Varianten würde sich massiv dadurch reduzieren lassen und alle wüssten:

Fahrt konsequent 30 auf allen Nebenstrassen, zu jeder Zeit!